->
facebook 2429746 640

Besucher

317995
HeuteHeute132
GesternGestern203
Diese WocheDiese Woche571
Dieser MonatDieser Monat5874
Max./Tag: 462 (10.2.2010)
Zählung seit 28.2.2008

Anmelden


 

Deutliche Auswärtsniederlage der AH

Gestern Abend kehrte die TSV-AH mit einer deutlichen Niederlage aus Sugenheim zurück. Unterm Strich ist das 5:1 für Sugenheim ein komisches Ergebnis, aber so ist Fußball.

Das Auswärtsspiel gingen wir so an, wie man das als gute Mannschaft macht. Gut gestaffelt aus der Abwehr und dem Mittelfeld heraus war man sofort im Spiel. Das war aber auch notwendig, denn der RSV hatte seine besten Leute dabei und die können auch Fußball spielen. Wer weiß, wie am Ende das Spiel ausgegangen wäre, hätten wir eine der 2-3 guten Chancen zur Führung genutzt. In der 22. Min. ging ein Schuss von Jürgen Wimmer knapp übers Tor. Stefan Lux, Micha Romeis und Thanasi Chiarelli hatten guten Möglichkeiten, doch der letzte Pass oder die letzte Konsequenz fehlte. Sugenheim verstand es aber immer wieder, uns aus der gefährlichen Zone herauszuhalten und selbst in die Offensive zu gehen. Völlig überraschend aber die 1:0 Führung der Hausherren in der 35. Min. Das Tor fiel zwar aus einer klaren Abseitsstellung, aber was hilfts. Fast mit dem Pausenpfiif wieder eine gute Chance für uns, aber auch für den RSV. Den Weitschuss des RSV parierte Jens Schwarz, der den verletzten Martin Grohganz im Tor vertrat, bravorös.

Nach dem Wechsel eine 100%ige Chance für uns zum Ausgleich. Thanasi wurde von Ingo Hecker super freigespielt. Sein Schuss alleine vor dem Torhüter ging aber knapp am langen Pfosten vorbei. Sugenheim verstand es in der zweiten Halbzeit noch besser, immer wieder Nadelstiche zu setzen. Einer dieser Konter brachte die 2:0 Führung in der 46. Min. Ein bereits abgewehrter Ball landete vor den Füßen eines Stümers, der den Ball unter die Latte ins Tor drosch. Trotz guter Möglichkeiten gelang uns der Anschlusstreffer vorerst nicht. Eine Ecke von Klaus Wimmer in der 57. Min. trudelte an Freund und Feind vorbei am langen Eck ins Aus. Im Gegenzug dann die Vorentscheidung zum 3:0.

Hoffnung keimte für uns nochmal auf, als Thanasi der Anschlusstreffer zum 3:1 gelang. Rudolf Wedel setzte sich auf der rechten Seite schön durch. Seine genau getimte Flanke landete auf dem Fuß von Thanasi, der den Ball über die Linie drückte. Pech in der 67. Min. Thanasi setzte einen Freistoß an den Pfosten. In der 68. Min. flankte Johann Bobodorea wunderbar in den Strafraum. Rudolf Wedel setzte den Kopfball aber knapp neben das Tor. Wenn eine dieser Möglichkeiten genutzt worden wäre, wäre vielleicht..., aber hätte, hätte Fahrradkette. In der 77. Min. dann noch das 4:1 und mit dem Schlusspfiff mit einem schönen Distanzschuss sogar noch das 5:1 für den RSV.

Wieder musste der TSV mit einer klaren Niederlage die Heimreise antreten. Momentan spielt man wie im Abstiegskampf. Jeder will und gibt alles, aber mit zunehmender Spieldauer verkrampft das Spiel. Gute Chancen werden nicht genutzt und am Ende fehlt auch das nötige Quentchen Glück.

Aufstellung: Schwarz J., Wimmer K., Appold C. (ab 41. Min. Schmausser K.), Kühhorn B., Lux S., Hecker I., Bobodorea J., Bochtler T., Romeis M. (ab 41. Min. Wedel R.), Wimmer J., Chiarelli T., Schmausser K., Wedel R.

Tor: Chiarelli T. 1


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.