facebook 2429746 640

Anmelden


 

Knapper 1:0-Sieg der TSV-AH am Freitagabend gegen SV Gutenstetten

Am Freitagabend gelang der TSV-AH ein knapper aber unterm Strich verdienter 1:0 Sieg gegen die Gäste aus Gutenstetten. War der SVG in der ersten Halbzeit die spielerisch bessere Mannschaft, waren wir in der zweiten Halbzeit klar tonangebend. Den Siegtreffer erzielte Stefan Lux "Luxi".

Zwei spielstarke Mannschaften standen sich auf dem Schwalbenberg gegenüber. Gutenstetten zeigte vor allem in der ersten Halbzeit, über welche Qualität die Mannschaft verfügt. Der Ball lief gut in deren Reihen und sie ließen uns auch fast nicht ins Spiel kommen. Chancen waren aber auf beiden Seiten Mangelware. In der 16. Min. hatten wir mal eine kleine Chance. Ioan Boborodea spielte auf Bedir Baykan, dessen Schuss aber der Gästekeeper zur Ecke abwehrte. Auch die Steinachgründer hatten in der 19. Min. eine gute Möglichkeit. Der Schuss ging aber knapp am langen Pfosten vorbei. In der 33. Min. wieder eine Chance für uns. Ein schöner Spielzug über Christian Hermann, Ingo Hecker landete bei Michael Romeis. Der Schuss ging aber übers Tor. Der SVG hatte auch noch die eine oder andere Chance, die aber nichts einbrachte. Im ersten Spielabschnitt brachten wir Gutenstetten nur wenig in Verlegenheit. Zu ungenau war unser Spiel im Angriffsviertel oder in der Box.

Nach dem Wechsel waren wir dann aber am Drücker. Stefan Marek schoss zwar in der 51. Min. mit seiner bekannten linken Klebe aufs Tor, doch Tobias Gugel wehrte den Ball ab. In der 53. Min. dann das 1:0. Micha Romeis passte wunderbar in den durchgestarteten Stefan Lux. Luxi umspielte gekonnt den Keeper und schob den Ball ins Netz. Das war auch gleichzeitig so eine Art Dosenöffner. Immer wieder starteten wir jetzt gute Angriffe, doch das beruhigende 2:0 fiel trotz guter Möglichkeiten einfach nicht. In der 58. Min. traf Bedir Baykan nur den Außenpfosten. In der 64. Min. schoss Micha Romeis knapp übers Tor.  

Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung. Beide Mannschaften zeigten, dass sie Fußball spielen können. Zudem war das Spiel äußerst fair, ein großes Lob dafür.

Aufstellung: Gugel T., Wimmer K. (ab 58. Min. Wedel. R.), Bochtler T., Folberth I., Wilde H. (ab 41. Min. Lux S.), Hecker I., Hermann C., Boborodea I., Schwarz J., Baykan B., Romeis M., Lux S., Wedel R.

Tor: Stefan Lux 1


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.