facebook 2429746 640

Anmelden


 

Gutes Kreisklassenspiel endet torlos

SpVgg Erlangen 2  - TSV Vestenbergsgreuth  0:0 (0:0)

Ohne viel Vorgeplänkel startete das Spiel gleich munter. Nach fünf Minuten der erste Schuss der Gäste, den Sichert zur Ecke parierte. Die erste Chance der Heimelf nach zwölf Minuten, als Pankey eine Dorn-Flanke über das Tor schoss.

Im Gegenzug war wiederum Sichert auf dem Posten nach einem Schuss. Danach spielte sich viel im Mittelfeld ab, da beide Defensivreihen gut standen. In der 35. Minute dann ein Handspiel im Strafraum des Gastes. Den fälligen Elfmeter konnte Kissel nicht im Tor unterbringen, da Dönisch die Ecke ahnte. In der 39. Minute hatte wieder Kissel eine gute Chance, schoss aber aus 16 Metern über das Tor.
Nach der Halbzeit war wieder der Gast mit der ersten Chance an der Reihe. Einen fulminanten Schuss von halbrechts konnte Sichert spektakulär parieren und mit den Fingerspitzen über die Latte leiten. Dorn hatte auf Seiten der SpVgg noch zwei gute Schussmöglichkeiten, die aber jeweils knapp am Tor vorbeigingen. Vestenbergsgreuth beschränkte sich ab der 70. Minute auf die Defensive. Strangl hatte die letzte große Chance, als er einen direkten Freistoß an die Latte setzte. Aufgrund der etwas besseren Chancen wäre ein Sieg der Heimelf verdient gewesen, aber mit dem Unentschieden konnten beide Mannschaften gut leben.


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.