facebook 2429746 640

Anmelden


 

Klarer Heimsieg für den TSV

Nach drei Niederlagen in Folge war die Greuther Elf auf Wiedergutmachung aus. So legten die Hausherren gleich flott los. Bereits nach vier Minuten resultierte der erste Treffer. Nach einem klugen Pass von Chiarelli in den freien Raum ersprintete sich der sehr gut aufgelegte St. Hack den Ball. Dieser ließ mit seinem Schuss aus 10 Metern dem Heroldsbacher Torhüter keine Chance.

In der Folgezeit beherrschte man den Gast, ohne jedoch den zweiten Treffer nachzulegen. So musste man nach 30 Minuten völlig überraschend den Ausgleich durch Dotzler hinnehmen. Jetzt hatte der Gast seine stärkste Phase. Die Greuther Hintermannschaft war verunsichert und konnte sich bei Torhüter Backert bedanken, dass sie nicht einen Rückstand hinnehmen musste.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatte sich die Greuther Elf wieder gefangen. In der 50. Minute konnte Kaiser eine Flanke von St. Hack zum 2:1 vollstrecken. Keine fünf Minuten später der nächste Treffer. Wieder war es St. Hack, der einen Ball zu Chiarelli durchsteckte, so dass dieser aus kurzer Entfernung das 3:1 markierte. Nun hatte der TSV das Spiel wieder komplett im Griff. Der Gast aus Heroldsbach war zwar bemüht, jedoch fehlten die spielerischen Mittel, um die jetzt sicher stehende Greuther Abwehr zu überwinden.

In der 75. Minute verletzte sich ein Heroldsbacher Spieler bei einem Zusammenprall schwer am Auge und musste durch den Rettungsdienst in die Augenklinik gebracht werden. Der TSV Vestenbergsgreuth sendet auf diesem Wege die besten Genesungswünsche und hofft, dass der Heroldsbacher Spieler bald wieder in das Spielgeschehen mit eingreifen kann.

In der 89. Minute beschwerte sich der Gästetorhüter lautstark über eine Schiedsrichterentscheidung. Daraufhin gab Schiedsrichter Beck gelb für den Torhüter verbunden mit einem indirekten Freistoß vor dem Fünf-Meter-Raum. Diesen nutzte Dorsch eiskalt zum verdienten 4:1 Endstand.

 

Aufgebot: Backert, Lux, Wurm, Klein, J. Hack, Bauer, St. Hack, Lottes, Kaiser, Chiarelli, Dorsch;

Eingewechselt: Walcher (54. Min), Weisbach (58. Min), Fürstenhöfer (80. Min)


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.