facebook 2429746 640

Anmelden


 

Hart umkämpfter Sieg in Möhrendorf

Im Spiel der direkten Verfolger sahen die Zuschauer ein Torfestival, bei dem der TSV einen zweimaligen Rückstand verkraften musste.

Möhrendorf war in den ersten 20. Minuten die spielbestimmende Mannschaft und ging auch zügig mit 2:0 in Führung. Der TSV hatte im weiteren Verlauf noch das Glück auf seiner Seite, da jeweils der Pfosten und die Latte einen höheren Rückstand verhinderten. Nach den Aluminiumtreffern wachte der TSV jedoch auf und war nun besser im Spiel. St. Hack bediente den in den Strafraum gelaufenen Roth, der zum 1:2 verkürzte. Nur einige Minuten später konnte St. Hack sogar zum 2:2 ausgleichen. Beide Mannschaften hatten dann einige gute Chancen, die aber ungenutzt blieben. Mit dem letzten Angriff im ersten Durchgang ging der ASV erneut mit 3:2 in Führung.

Im zweiten Durchgang hatte sowohl Roth als auch Lottes die Möglichkeit, den Spielstand wieder auszugleichen. Ihre Schüsse verfehlten jedoch das Gehäuse. Aber die Gäste setzten nach und wollten den erneuten Rückstand nicht hinnehmen. Nach Vorarbeit von Weisbach war es St. Hack, der im Strafraum lauerte und zum 3:3 ausglich. Mit seinem dritten Treffer in der Partie brachte St. Hack den TSV zum 3:4 in Führung. Danach verpasste es der TSV, die Führung weiter auszubauen und wurde durch eine Flanke des ASV Möhrendorf bestraft. Der Ball flog weit in den Strafraum des TSV, kein Spieler konnte den Ball entscheidend klären und die Gastgeber erzielten den Ausgleich zum 4:4. Den Schlusspunkt in dieser torreichen Partie setzte Lottes, als er einen Nachschuss eiskalt in den oberen rechten Winkel schlenzte und somit den TSV zum Sieg schoss.

Beide Offensivreihen hatten einen richtig guten Tag. Der ASV schaffte es nicht das Spiel vorzeitig zu entscheiden und so war es nicht unverdient, dass die Greuther durch viel Kampf und Wille drei Punkte entlocken konnten.


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.