facebook 2429746 640

Anmelden


 

Revanche geglückt

Am heimischen Schwalbenberg bot sich den Zuschauern in der ersten Halbzeit eine unspektakuläre Partie. Bis zur 25. Minute ergaben sich auf beiden Seiten jeweils keine zwingenden Szenen. Umso erfreulicher war dann die plötzliche Führung der Greuther. Nach einem Missverständnis der Kickers im eigenen Strafraum setzte Dorsch entschlossen nach und netzte zum 1:0 ein. In der 30. Minute kamen die Gäste mit einer ungefährlichen Aktion das erste Mal vor das Tor des TSV. Auch die Greuther hatten vor der Pause noch zwei weitere Gelegenheiten, die jedoch ebenfalls zu wenig Gefahr für die Gäste darstellten. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Spiel überwiegend ausgeglichen.

Mit mehreren Möglichkeiten auf beiden Seiten wurde das Aufeinandertreffen in der zweiten Hälfte interessanter und spannender. Innerhalb von drei Minuten hatte Steffen Hack zweimal die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Doch der Schuss prallte gegen den Pfosten oder flog knapp am linken Torwinkel vorbei. Immer wieder versuchten die Gäste über Cescutti schnelle Angriffe einzuleiten, zielten jedoch meistens zu hoch. Dennoch war das Angriffsspiel der Kickers ständig gefährlich.

Nach einem schnell vorgetragenen Konter der Heimelf in der 65. Minute landete der Ball nach drei Anspielstationen bei Chiarelli, der den Ball mit einem Sonntagsschuss in den rechten Winkel schlenzte. Nur zwei Minuten später legten die Greuther auf 3:0 nach. Durch einen Abspielfehler eines Erlanger Abwehrspielers landete der Ball bei Dorsch. Dessen darauffolgenden Schuss entschärfte der Torwart zwar sehenswert, konnte diesen aber dennoch nicht festhalten und Chiarelli staubte ab.

Das Spiel schien nun entschieden zu sein, doch fiel plötzlich in der 75. Minute der Anschlusstreffer. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß köpften die Gäste zum 3:1 ein. Zehn Minuten später war der TSV erneut im Glück. Abwehrspieler Lux musste einen Schuss auf der Torlinie klären. Aber auch die Greuther hatten weitere gute Möglichkeiten. Klein testete den Gästekeeper zweimal durch gefährliche Freistoßmöglichkeiten und Steffen Hack setzte in der 89. Minute den Ball erneut gegen den Pfosten, sodass das Spiel bis zur letzten Minute einen guten Unterhaltungswert bot.

Somit ging der TSV in einer fairen Partie als Sieger vom Platz. Vielen Dank den Gästen auch nochmals für den Blumengruß in Gedenken an unseren verstorbenen Fußball-Abteilungsleiter Daniel Lottes.


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.