facebook 2429746 640

Anmelden


 

TSV unterliegt knapp gegen Siemens Erlangen

Mit einem knappen 3:2 ging Siemens Erlangen als Sieger vom Platz. Wie schon unter der Woche gegen den SC Adelsdorf II war der TSV ebenbürtig und der Tabellenunterschied war nicht spürbar, dennoch stehen die Greuther wiederholt ohne Punktgewinn da. Die Hausherren hatten zunächst mehr vom Spiel und gingen in Führung, konnten aber nicht zum zweiten Treffer nachlegen. Dann setzte der TSV die Heimelf immer mehr unter Druck und hatte die Gelegenheit zum Ausgleich. Thienelt konnte einen berechtigten Elfmeter leider nicht im Tor unterbringen und auch der Nachschuss ging seitens Schubert über die Kiste. Die Greuther blieben aber weiter dran und Siemens-Keeper Manicki musste zweimal stark parieren. Mit 1:0 ging es zunächst in die Pause.

Kurz nach der Halbzeit erhöhte Erlangen dann auf 2:0 und nur wenig später auf 3:0. Jetzt schien das Spiel gelaufen. Als Siemens dann gar ein Elfmeter zugesprochen wurde und Keeper Grohganz diesen sehenswert parierte, war dies der Weckruf für die Greuther. Lunz gelang dann der 3:1-Anschlusstreffer und nur drei Minuten später netzte Torjäger Stettner zum 3:2 ein. Jetzt war die Partie wieder offen und der TSV setzte alles daran, den Ausgleich zu erzielen. Siemens Erlangen hielt der Druckphase aber Stand und brachte letztendlich glücklich den Sieg über die Zeit. Ein Unentschieden wäre das verdiente Ergebnis gewesen, doch mit dieser Leidenschaft und Einstellung wird der TSV sicherlich schon bald wieder Punkte einfahren.


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.