facebook 2429746 640

Anmelden


 

Last-Minute-Sieg

Gegen eine körperlich sehr robuste Forchheimer Mannschaft konnte unsere Mannschaft mit dem Schlusspfiff in einer hart umkämpften Partie einen glücklichen Sieg einfahren. Dabei merkte man unseren Jungs kräftemäßig noch die Partie vom Mittwoch im Pokal gegen Lonnerstadt an.

Die Partie begann recht verhalten und so versuchten beide Mannschaften, erstmal keine Fehler zu machen. Unsere SG war dabei aber wesentlich konzentrierter im Spielaufbau als noch am Mittwoch. Der Gegner kam mit der sehr defensiven Ausrichtung unserer Mannschaft kaum zurecht und spielte meist nur Querpässe. Wenn es mal nach vorne ging, dann nur mit langen Bällen, die aber für uns Hintermannschaft kein Problem darstellten. In der 10. Spielminute hatten unsere Jungs Pech, als Philipp Schierer mit einem tollen Schuss aus 18 Metern nur den Querbalken traf. Jonas Bierlein setzte sich in der 16. Minute auf dem rechten Flügel energisch durch, doch verpasste er es, rechtzeitig in aussichtsreicher Position den Ball in die Mitte zum mitgelaufenen Jan Stimper abzuspielen. Das 1:0 erzielte Fabian Lunz mit einem Freistoß aus 20 Metern am linken Strafraumeck nach einem Foul an Jan Stimper. Seine "Schussflanke" unterschätzte Torhüter Hölzer und so ging der Ball am langen Pfosten ins Netz. Die Gäste kamen im ersten Durchgang nur durch Standardsituationen oder Weitschüsse vors Tor der Heimmannschaft, die aber kaum Gefahr einbrachten. In der 40. Minute, als unsere Hintermannschaft auf Abseits reklamierte und nicht mehr nachsetzte, hatten die Jungs um Trainer Uwe Schüttinger eine hochkarätige Ausgleichschance, doch der Angreifer schoss aus 10 Metern freistehend über das Tor. Im Gegenzug hätte Valentin Ruff nach tollem Zuspiel von Fabian Lunz das 2:0 erzielen können, doch alleine vor Torhüter Hölzer konnte er den Ball nicht versenken.

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag für die Gäste. Torhüter Florian Grohganz sprang eine Rückgabe bei der Ballannahme zu weit vom Fuß und so konnte Denis Calinoiu den Ausgleich markieren. Dieser Treffer hatte so eine Art Signalwirkung für die Gäste. Von nun an bestimmten Sie komplett das Spiel und setzten unsere Jungs mächtig unter Druck. In dieser Phase, wo unsere Mannschaft richtig müde wirkte und kaum noch für Entlastung sorgte, hatte sie verdammt viel Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Dabei machte Torhüter Florian Grohganz seinen Patzer wieder wett und hielt unsere Mannschaft mit zwei tollen Paraden im Spiel. Diese kräfteraubende, harte Spielweise der Gäste in dieser Phase des Spieles rächte sich dann in der Schlussphase. Immer größer wertende Löcher im Mittelfeld verhalfen unserer Mannschaft wieder ins Spiel zu kommen. Auch der vierfache Rückwechsel unserer Mannschaft sorgten dabei für Entlastung und so drehten sich in den letzten zehn Minuten wieder die Spielanteile. Jan Stimper hatte dabei die große Chance, nach toller Vorarbeit von Gabriel Weber unsere Mannschaft wieder in Führung zu bringen, doch der gute Schiedsrichter Salem Fahre aus Herzogenaurach sah in dieser Szene wohl als einziger eine Abseitsposition. In der 85. Minute setzte sich Pascal Thienelt auf der rechten Außenbahn energisch durch und traf aus 8 Metern nur das Außennetz. Den Lucky Punch und somit den Siegtreffer erzielte der überragende Valentin Ruff (gefühlte 100% Zweikampfquote) in der 90. Minute. Nach einem Eckball brachten die Gäste den Ball nicht aus dem Sechzehnmeterraum und „Vali“ knallte aus 14 Metern flach aufs Tor. Wie der Ball den Weg ins Tor fand kann man als überaus kurios bezeichnen, da wahrscheinlich mehrere Forchheimer inklusive Torhüter Hölzel den Ball durch die Beine bekamen. Während die Mannschaft incl. der kompletten Auswechselbank und einiger frenetischen Fans den Platz zum jubeln stürmten, lagen die Forchheimer regungslos am Boden. In den verbleibenden drei Nachspielminuten passierte nichts mehr und so konnten unsere Jungs ihren ersten Heimsieg in dieser Saison einfahren.

Ein großes Kompliment an die Forchheimer Mannschaft, die bisher als stärkstes Team gegen unser SG aufgetreten ist und diese bittere Niederlage so nicht verdient gehabt hätte.

Unsere Jungs feierten anschließend den glücklichen Sieg ausgiebig in der Kabine. 

Tore ForchheimAufstellung Forchheim


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.