facebook 2429746 640

Anmelden


 

Empfindliche Niederlage für die TSV-AH

Deutlich mit 0:7 unterlag die Greuther AH gestern Abend gegen einen spiel- und laufstarken Gegner SV Weigenheim.

In keiner Phase des Spiels konnte der TSV Paroli bieten. Bereits in der 2. Min. gelang den Gästen nach einem Abwehrfehler das 0:1 und nur eine Minute später erzielten sie das 0:2. Ein Freistoß wurde schnell ausgeführt und gut abgeschlossen. Allein diese 2 Gegentore zeigen unsere momentane Verfassung. Individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen, gedanklich nicht schnell genug dabei und nicht vorhandene Fitness machen uns gegen solche Gegner wie Weigenheim fast chancenlos. Und das Schlimmste von allem ist der Umgang miteinander. Anstatt sich zu helfen und gegenseitig aufzubauen, wird nur gemeckert und genörgelt. Der eine spielt den anderen nicht mehr an und so dreht sich die Spirale immer weiter nach unten.  

Weigenheim zeigte ein ums andere Mal wie Fußball geht. Gut gestaffelt und dann immer wieder schnell umgeschaltet, gepaart mit der nötigen Ballsicherheit und einem ausgeprägten Teamgeist, brachten sie uns ständig in Verlegenheit. Die Tore fielen deshalb auch zwangsläufig. Zur Pause stand es noch nur 0:3. Nach dem Wechsel waren wir zwar etwas besser im Spiel, aber wenn es drauf ankam, war der SV zur Stelle. Das 0:4 in der 55. Min. schossen wir selbst. Nach einer Flanke köpften wir den Ball aus gut 16m ins eigene Tor. Das 0:5 erzielten die Weigenheimer mit einem direkt verwandelten Freistoß und das 0:6 und 0:7 fielen in der Schlußphase.

Liebe AH'ler, so geht es nicht weiter. Verlieren kann man und wenn ein Gegner so stark ist wie Weigenheim, muss man das einsehen und anerkennnen. Wie aber miteinander umgegangen wird, ist beschämend und nicht tolerierbar. Jetzt müssen deutliche Worte gesprochen werden. Das Kind muss beim Namen genannt werden. Jeder einzelne ist aufgefordert, seine Meinung zu sagen. Entweder beim nächsten Training oder Spiel muss alles auf den Tisch. Entweder wir kriegen die Kurve oder die TSV-AH nähert sich ihrem Ende.   


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.