facebook 2429746 640

Anmelden


 

AH - verdienter 2:1 Sieg bei der SG Steinachgrund

Gestern gewann die AH mit 2:1 bei der SG Steinachgrund in Münchsteinach. War die 1. Halbzeit noch ausgeglichen, überzeugte der TSV in der 2. Halbzeit und siegte schließlich verdient.

Von Beginn an versuchten beide Teams den Ball laufen zu lassen und der eine oder andere Spielzug zeigte die spielerische Klasse beider Mannschaften. Bereits nach 10. Min. prüfte "Pfiff" Pavelka den Torhüter mit einem schönen Schuß. Chancen waren aber dann eher Mangelware. Beide Abwehrreihen standen gut und ließen nicht viel zu. Das 0:0 zur Halbzeit entsprach dem Spielverlauf.

In der 2. Halbzeit dann ein anderes Bild. Bernhard Zink, der in der Halbzeit kam, sorgte für frischen Wind. Bereits in der 48. Min. dann die 1:0 Führung für uns. Klaus und Jürgen Wimmer setzten die Hausherrenabwehr unter Druck. Der abgewehrte Ball landete bei Bedir Baykan, der mit einer schönen Einzelaktion den Ball überlegt über den Torwart ins lange Eck hob.

Danach erarbeitete sich die TSV-Elf eine Chance nach der anderen. Edmund Pavelka, der ein gutes Spiel machte, scheiterte nach einer schönen Flanke von Jürgen Wimmer mit einer Direktabnahme am guten Torhüter. Weitere, sog. 100%ige durch Bedir Baykan und Jürgen Wimmer wurden nicht genutzt. Völlig überraschend dann der 1:1 Ausgleich in der 75. Min. Thomas Fösel flankte aus dem Halbfeld aufs Tor. Zur Überraschung aller, vor allem aber für Torhüter Martin Grohganz, landete der Ball im langen Eck.

Gott sei Dank fiel der Führungs- und letztlich auch Siegtreffer zum 2:1 sofort nach dem Anstoß in der 76. Min.. Christian Hermann spielte den Ball auf der linken Seite schön in den Lauf von Bedir Baykan. Dessen klasse Flanke verwandelte Bernhard Zink direkt und unhaltbar zum vielumjubelten 2:1. Kurz danach beendete der Schiri das faire Spiel.   

Mit einer guten Mannschaftsleistung setzte der TSV seine Serie fort. Zu bemängeln ist einzig und allein das Auslassen der vielen Chancen. Es spricht aber für das Team, das wir diese Chancen haben. Thomas Bochtler erfüllte seine Aufgabe gegen den gefährlichen und schnellen Stürmer bravourös und nahm ihn völlig aus dem Spiel. Bernhard Zink sorgte mit seinen Dribblings immer wieder für Gefahr.

Torschützen: Bedir Baykan 1, Bernhard Zink 1 


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.