facebook 2429746 640

Anmelden


 

AH spielt Remis - 2:2 bei der SG Elsendorf/Aschbach/Reichmannsdorf

Gestern Abend trennte sich die SG Elsendorf und wir mit einem 2:2 Remis. Unterm Strich ist das Ergebnis in Ordnung. Beide Teams zeigten ein gutes und interessantes AH-Spiel. War die SG in der 1. Halbzeit klar tonangebend, so zeigten wir unsere Qualitäten in der 2. Halbzeit.

Die Hausherren begannen sehr stark. Bereits in der 1. Min. eine gute Chance. In der 3. Min. musste Martin Grohganz sein ganzes Können zeigen, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Elsendorf beherrschte klar das Geschehen. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen. Gespickt mit guten Spielern, teilweise auch aus der 1. Mannschaft, hatten wir wirklich sehr viel Glück, dass wir nur mit einem 1:0 für die Hausherren in die Pause gehen konnten. Das 1:0 in der 20. Min. war eine logische Konsequenz der Dominanz. Martin war bei einem trockenen Schuss aus ca. 16 m machtlos. Die SG versäumte es, das Ergebnis zu erhöhen. So ab der 30. Min. konnten wir uns so langsam aus der Umklammerung lösen. Michael Romeis hatte in der 31. Min. eine Großchance. Stefan Lux legte den Ball quer in den Strafraum, Micha traf den Ball aber nicht richtig.

Wie schon zu Ende der 1. Halbzeit mussten die Hausherren dem hohen Tempo Tribut zollen. Immer mehr nahmen wir das Heft in die Hand. In der 50. Min. dann aber doch das 2:0 für die SG. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzte der Stürmer gnadenlos aus. In der 53. Min. wehrte der Keeper einen Direktschuss von Micha Romeis bravorös ab. Jürgen Wimmer, der nach langer Verletzungspause in der 48. Min. eingewechselt wurde, belebte unser Spiel enorm. Eine Flanke von ihm auf Micha Romeis hätte an sich der Anschlusstreffer sein müssen. Micha köpfte aber den Ball knapp über die Querlatte. Sicherlich wäre das 3:0 für die Hausherren die Entscheidung gewesen. Sie ließen aber eine 100%-Chance liegen.

Aber auch wir verstanden es nicht, unsere guten Chancen in der 56. Min., Jürgen Wimmer's Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei, in der 67. Min., eine Ecke von Christian Hermann köpfte Ioan Bobodorea knapp am Tor vorbei, zu nutzen. Wir steckten aber nicht auf. In der 73. Min. dann der Anschlusstreffer zum 2:1. Ioan spielte auf der linken Seite den Ball wunderbar zu Micha. Micha umspielte einen Gegenspieler und seinen schönen Lupfer über den Torwart köpfte Jürgen Wimmer ins Tor. In der 78. Min. dann der vielumjubelte Ausgleich. Eine Verwirrung im Strafraum nutzte Stefan Lux "Luxi" eiskalt aus. Micha passte den Ball quer zu ihm und Luxi ließ dem Torhüter keine Chance. Wer weiß, was passiert wäre, hätte das Spiel noch 5 oder 10 Min. gedauert. So trennte man sich aber nach einem gutklassigen und vor allem fairen Spiel mit 2:2.

Aufstellung: Grohganz M., Wimmer K., Appold C., Folberth I., Bochtler T., Schwarz J., Wilde H. (ab 48. Min. Wimmer J.), Lux S., Bobodorea J., Hermann C., Romeis M., Wimmer J., Lottes E.

Tore: Wimmer J. 1, Lux S. 1  


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.