facebook 2429746 640

Anmelden


 

Arbeitssieg der AH im Kerwaspiel

Gestern Abend konnte die AH ihre Negativserie stoppen, und das im Kerwaspiel. Am Ende gewannen wir gegen unsere Gäste aus Münchsteinach mit 2:0. Der Sieg ist zwar aufgrund der Spielanteile verdient, aber es war ein hartes Stück Arbeit.

Der SVS zeigte sich in diesem Spiel absolut präsent. Konzentriert und achtsam stellten sie uns vor eine schwere Aufgabe. Uns merkte man eine gewisse Verunsicherung an. Man wollte unbedingt den Bock umstoßen und die Niederlagenserie beenden. Man spürte förmlich wie jeder alles versucht hat und sich ins Team einbringen wollte. Aber nur so geht das, wenn man eine Wende herbeiführen will.

Wir starten an sich gut ins Spiel. In der 5. Min. spielte Helmut Wilde direkt auf Michael Romeis. Michas Schuss war aber für den Keeper eine sichere Beute. In der 9. Min. hätte der SVS an sich in Führung gehen müssen. Einen scharfen Pass nach innen, setzte der Stürmer aber aus 2 m übers Tor. Christian Hermann scheiterte in der 14. Min. Seinen Schuss wehrte ein Abwehrspieler gerade noch mit dem Kopf ab. In der 18. Min. aber dann das ersehnte 1:0 für uns. Christian Hermann passte auf Ioan Boborodea. Dessen Schuss landete glücklich bei Ingo Hecker. Ingo schob den Ball aus ca. 5 m eiskalt und überlegt am Keeper vorbei ins Netz. Aber die Gäste blieben im Spiel und hatten durchaus auch ihre Möglichkeiten. In der 25. Min. ging ein Kopfball nur kann neben unser Tor. Bis zur Halbzeit tat sich dann nicht mehr viel.

Nach dem Wechsel wollten wir unbedingt die Führung ausbauen. In der 57. Min. hatte Bedir Baykan nach einem Doppelpass mit Bernhard Zink die Chance. Sein Schuss traf das Tor aber nicht. Bernhard selbst scheiterte in der 68. Min. mit seinem Schuss. Der Ball ging ebenfalls knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus. Münchsteinach ließ in der 70. Min. die Chance zum Ausgleich liegen. In der 74. Min. landete eine Ecke von Ioan bei Bedir. Dessen Direktabnahme wehrte der Torwart gerade noch mit dem Fuß ab. Genauso war es in der 78. Min. Ionel Folberth nahm wiederum eine Ecke direkt. Sein klasse Schuss wehrte der Keeper aber in Feldspielermanier bravorös ab. Praktisch mit dem Schlusspfiff dann das erlösende 2:0. Eine Ballstafette über Christian und Ioan landete bei Bedir. Bedir umspielte den Keeper und schob zum Endstand ein.

Aufstellung: Gugel T., Wimmer K., Schwarz J., Reich E. (ab 41. Min. Lux S.), Bochtler T., Hermann C., Folberth I., Wilde H. (ab 53. Min. Zink B.), Romeis M. (ab 41. Min. Baykan B.), Ioan Boborodea (ab 58. Min. Wedel R.), Hecker I., Zink B. (ab. 71. Min. Boborodea I.), Lux S., Wedel R., Baykan B. 

Tore: Hecker I., Baykan B.


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.