facebook
instagram

Anmelden


 

Trotz Autobahnsperre usw. sind die 13 Männer von der AH am Sonntag wieder gut heimgekommen. Hinter ihnen liegt ein tolles Wochenende. Der jährliche AH-Ausflug fand diesmal in Ruhpolding statt.

Am Freitag, den 28.06.19 ging es los. Am späten Nachmittag fanden sich alle, einige davon etwas angeschlagen, im Hotel Alp-Inn ein. Das Hotel gehört Harry Böhm, einem ehemaligen TSV-Spieler. Die Älteren kennen ihn sicherlich noch. Das Hotel liegt praktisch mitten in Ruhpolding, aber äußerst ruhig. Du hörst kein Auto. Die Zimmer sind top und das Frühstück war klasse. Es war dort einfach rundherum schön. Ein großes Lob an Harry und sein Team.

Am Freitagabend genossen wir die Grillspezialitäten bei Harry. Dabei wurde auch das eine oder andere Kaltgetränk zu sich genommen. Gemeinsam verbrachten wir einen gemütlichen Abend.

Die AH tut auch was für ihre Kondition, selbst beim Ausflug. Am Samstag nach dem Frühstück wanderten wir auf den Unternberg bei Ruhpolding. Es ging doch ziemlich steil bergan und mancher war froh, als er oben ankam. Gut 1,5 Std. waren wir da unterwegs. Oben genossen wir neben den Getränken die herrliche Aussicht. So gegen 12 Uhr fuhren wir mit der Sesselbahn wieder hinunter, denn das nächste Highlight wartete. 

Einen weiteren Sieg kann sich die AH auf die Fahne schreiben. Gestern Abend gewann sie gegen den TSV Scheinfeld mit 6:0. Vorneweg ein großes Lob an die Gäste. Obwohl zahlreiche Spieler fehlten, traten sie trotzdem an. Kompliment dafür, das macht nicht jede Mannschaft.

Auch wir hatten unsere Personalsorgen, konnten dies aber gut kompensieren. Die angeschlagenen Spieler Bedir Baykan, Christian Hermann und Ingo Hecker konnten zumindest eine Halbzeit lang spielen. Auf dem guten Platz hatten wir an sich von Beginn an das Heft in der Hand. Bereits zur Halbzeit stand es 3:0. Die Tore markierten Bedir Baykan in der 6. Min. Eine schöne Flanke von Ingo Hecker köpfte er souverän ein. Bedir revanchierte sich in der 11. Min., als er einen Pass auf Ingo spielte, und auch Ingo verwandelte eiskalt. Micha Romeis traf in der 16. Min. nur den Pfosten. In der 19. Min. verwandelte er aber einen Foulelfmeter souverän zum 3:0 Halbzeitstand. Bedir war vorher im Strafraum gefoult worden.

Gestern Abend konnte die AH ihre Erfolgsserie weiter ausbauen. Mit 3:0 gewann sie beim Nachbarn in Münchsteinach. Vorneweg ein großes Lob an beide Teams. Obwohl ja jeder gewinnen will, war es ein äußerst faires Spiel, so wie es an sich sein soll.

Auf dem guten Platz tasteten sich beide Teams die ersten 15. Minuten erstmal ab. Ballsicherheit und -kontrolle waren angesagt. Mit zunehmender Spieldauer kam aber mehr Schwung in die Partie. In der 20. Min. die 1:0 Führung für uns. Eine Flanke in den Strafraum nahm Michael Romeis schön an, legte wunderbar auf Michael Vogtherr zurück, der mit einem überlegten Schlenzer das Tor machte. Leider mussten wir gleich danach zweimal verletzungsbedingt auswechseln. Ingo Hecker und Christian Hermann konnten nicht mehr weiterspielen. 

Trotzdem hatten wir das Spiel weiter im Griff und die Chancen für uns nahmen zu. In der 31. Min. konnte der Keeper einen Schuss von Ioan Boborodea abwehren. In der 33. Min. flankte Klaus Wimmer einen Freistoß wunderbar in den Strafraum. Micha Romeis scheiterte mit seinem Kopfball aber am Torhüter. In der 35. Min. dann so eine Art Vorentscheidung. Jürgen Wimmer, der heuer sein 1. Spiel machte, nutzte einen klugen Pass von Micha Romeis zum 2:0. Überlegt schoss er alleine vor dem Keeper den Ball ins lange Eck. 

Viele Tore fielen gestern Abend im Nachbarschaftsderby. Am Ende gewannen wir mit 5:3 beim 1. FC Frimmersdorf. Auf dem gut bespielbaren Platz legten wir gleich los wie die Feuerwehr. Christian Hermann erzielte, nach Pass von Ioan Boborodea, schon in der 1. Min. das 1:0 für uns. Sein überlegter Schuss war für den Keeper nicht zu halten. Der FC hätte aber im Gegenzug den Ausgleich machen können, ja fast schon müssen. Zum Glück für uns ging der Schuss am Tor vorbei.

Bis zur 20. - 25. Min. zeigten wir wunderbare Ballstafetten. Chance um Chance kreierten wir und auch die nötigen Tore fielen. Nach Pass von Christian Hermann traf Bedir Baykan in der 10. Min. nur den Pfosten. Den Abpraller verwandelte aber Michael Romeis zum 2:0. Bereits in der 13. Min. das 3:0 durch einen Foulelfmeter. Christian Hermann wurde im Strafraum am Fuß getroffen und Micha Romeis verwandelte sicher. 

In der 20. Min. aber plötzlich der Anschlusstreffer für die Hausherren zum 3:1. Einen Abwurf konnte der Stürmer abfangen und sein Schuss landete im langen Eck. Danach war es bei uns wie abgerissen. In der 22. Min. wäre nach einem Schuss von Jens Schwarz zwar fast noch das 1:4 gefallen, aber der Ball ging knapp über die Latte. Trotzdem fanden wir nicht mehr so richtig ins Spiel. Abspielfehler, Unkonzentriertheiten und wenig Bewegung von uns unterbanden jeden Spielaufbau. In der 29. Min. dann schon das 2:3. Nach einer Ecke brauchte ein FC-Spieler nur den Fuß hinzuhalten. Bis zur Halbzeit tat sich nicht mehr viel.

Einen weiteren Sieg konnte gestern Abend die TSV-AH einfahren. In einem knappen Spiel hatten wir am Ende mit 2:1 die Nase vorn.

Von Anpfiff an sah man, dass sich zwei Teams gegenüber standen, die den Ball gut in den eigenen Reihen laufen lassen kann. Es dauerte auch lange, bis sich eine erste Chance ergab. In der 18. Min. war es dann aber schon das 1:0 für uns. Michael Romeis, der nie aufsteckte, spielte den Ball auf Christian Hermann. Dessen Flanke konnte Bedir Baykan annehmen und den Ball ins lange Eck schießen. Ein Schuss von Ioan Boborodea konnte in der 22. Min. vom Keeper zur Ecke abgewehrt werden. In der 32. Min. dann das 1:1. Eine unnötige Ecke verwandelte ein Hausherrenspieler gekonnt. In der 35. Min. traf Michael Romeis, nach Pass von Jens Schwarz, nur den Außenpfosten.


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.