facebook 2429746 640

Anmelden


 

2:3 Niederlage gegen DTV Diespeck

Am Freitag, den 27.09.13 zog die TSV-AH gegen den DTV Diespeck daheim mit 2:3 wieder den Kürzeren. Mit dem gleichen Ergebnis ging schon das Hinspiel in Diespeck verloren. Die Verletztenmisere zieht sich durch diese Saison wie ein roter Faden. Neben vielen Langzeitverletzten kommen immer wieder Ausfälle durch Zerrungen, sonstigen Blessuren und beruflichen Terminen dazu. Bisher gelang es aber doch immer wieder, eine Elf auf die Beine zu stellen. Allerbesten Dank an die Aufrechten und die, die sich immer wieder mal zur Verfügung stellen und mitspielen. Einen Trost haben wir, die Saison ist bald zu Ende und wir alle hoffen, dass die Saison 2014 nicht so ein Seuchenjahr wird.

 

Nun zum Spiel. Eines vorneweg, der Sieg des DTV gestern Abend war völlig verdient. Vor allem in der ersten Halbzeit fanden wir keinen Zugriff. Die gut besetzte Diespecker Elf ließ den Ball schön laufen und hatten vor allem im Mittelfeld ein lauf- und spielstarkes Team. Trotzdem stand die Defensive um Klaus Wimmer gut und musste nur in der 30. Min. das 0:1 durch einen berechtigten Elfmeter hinnehmen. Jörg Wellhöfer ließ Torhüter Martin Grohganz keine Chance. Die restlichen Chancen vereitelte Martin Grohganz mit der einen oder anderen Parade. Nach dem Wechsel fanden wir etwas besser ins Spiel, ohne aber Diespeck in Gefahr zu bringen. Unserem Offensivspiel fehlt momentan die nötige Durchschlagskraft. Chancen sind Mangelware und die wenigen, die wir haben, nutzen wir nicht. In der 60. Min. schossen die Gäste das 0:2 und jeder dachte, das war's. Aber weit gefehlt, Jürgen Wimmer erzielte nach einem schönen Angriff über Tobias Gugel in der 70. Min. überraschend den 1:2 Anschlusstreffer. Die Hoffnung, doch zumindest noch ein Remis zu erreichen, war mit dem schnellen 1:3 in der 75. Min. aber dahin. Praktisch mit der Schlußminute erzielte Ernst Reich mit tatkräftiger Unterstützung des Gästetorwarts mit einem Weitschuß das 2:3. Matthias Thienelt leitete das Spiel ruhig und souverän. Durch seine kurzen aber klaren Ansagen meisterte er auch die eine oder andere brenzlige Situation und ließ dadurch nichts aufkommen.  

 

Die Moral und die Einstellung passt auf jeden Fall. Jeder, der mitspielt und dabei ist, bringt sich voll ein. Es ist ein Team auf dem Platz. Wenn wir so weiter zusammenhalten, kommen auch wieder die Ergebnisse. Also Jungs, Kopf hoch.

Tore: Jürgen Wimmer, Ernst Reich

Wachenroth sagte kurzfristig ab

Die Spieler der TSV-AH waren gestern Abend bereits mit Trikot auf dem Platz, als Wachenroth kurzfristig absagte. Ein Wachenrother Spieler, der auf den Weg nach Greuth war, wurde von seinen Kameraden agerufen, dass sie keine Mannschaft stellen können. Gott sei Dank fuhr "Hofi" weiter nach Greuth und informierte das Greuther Team.

Liebe Wachenrother, wir verstehen ja, dass es immer schwieriger wird, genügend Spieler zusammenzutrommeln.  Aber es wäre doch schön, eine notwendige Absage früher mitzuteilen.

Aber wenn man schon auf dem Platz steht, absolvierte die AH kurz entschlossen ein Trainingsspiel. Dieses Spiel war sehr intensiv und lebendig. Kein Team wolle verlieren. Auch fußballerisch war das in Ordnung. Em Ende trennte man sich mit einem leistungsgerechten 8:8.   

weitere Bilder der AH

k-IMGP1474k-IMGP1497k-IMGP1502k-IMGP1507k-IMGP1532k-IMGP1563k-IMGP1565k-IMGP1568k-IMGP1572k-IMGP1581k-IMGP1582k-IMGP1589k-IMGP1603k-IMGP1618k-IMGP1626k-IMGP1627k-IMGP1628k-IMGP1634k-IMGP1670k-IMGP1671k-IMGP1672k-IMGP1682k-IMGP1702k-IMGP1710k-IMGP1728k-IMGP1729k-IMGP1730k-IMGP1737k-IMGP1770k-IMGP1772k-IMGP1773k-IMGP1774k-IMGP1775k-IMGP1790k-IMGP1792k-IMGP1793k-IMGP1817k-IMGP1822k-IMGP1835k-IMGP1854k-IMGP1873k-IMGP1877k-IMGP1890k-IMGP1892k-IMGP1895k-IMGP1896

AH-Bilder Impressionen

Wieder unnötige Niederlage der AH in Aschbach mit 2:3

Wieder setzte es eine, in diesem Fall durchaus unnötige, Niederlage für die TSV-AH. Gestern Abend verlor die Mannschaft mit 2:3 in Aschbach. Trotz des personellen Engpasses entwickelte sich zu Beginn ein interessantes Match. Chancen auf beiden Seiten waren die Folge. TSV-Torhüter Martin Grohganz lieferte eine tadellose Leistung ab und war zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Die AH-Spielgemeinschaft Aschbach/Elsendorf traf in der 15. Min. mit einem strammen Schuß nur die Querlatte. Bedir Baykan schoß in der 22. Min. knapp am Tor vorbei. Ernst Reich scheiterte in der 28. Min. nach einer Ecke am guten Torhüter. In der 30. Min. war es dann aber soweit. Michael Romeis gelang nach einer schönen Einzelaktion die 1:0 Führung. Jürgen Wimmer leitete mit einer guten Zweikampfaktion im Mittelfeld den Führungstreffer ein. Bereits in der 35. Min. war es wieder Micha Romeis der nach einer schönen Aktion über Ernst Reich und Eddy Pavelka den Ball nur noch einschieben musste.

Für die 2te Halbzeit war die Vorgabe, das 2:0 zu halten und aus einer guten Defensive immer wieder Konter anzusetzen. Allein an der Umsetzung haperte es. Es waren zwar 2-3 gute Möglichkeiten da, die Führung auszubauen,  aber die wurden nicht genutzt. So kam es wie es kommen musste. Durch einen Abwehrfehler gelang den Hausherren in der 65. Min. durch Matthias Krapp der Anschlusstreffer. Der TSV spielte aber trotzdem munter weiter offensiv und ohne Ordnung. Klaus Kalb erzielte mit einem strammen Schuß den 2:2 Ausgleich und kurz vor Schluß gelang der SG durch Michael Weis sogar noch der Siegtreffer.

Das Fazit für dieses Spiel: die Mannschaft bemüht sich und versucht Dinge umzusetzen, zumindest so lange, wie sie konditionell dazu in der Lage ist. Die erste Halbzeit war auch soweit in Ordnung. Wenn dann aber Vorgaben ignoriert werden und letztendlich einige Vogelwild Fußball spielen, darf man sich nicht wundern, wenn am Ende wieder eine Niederlage zu Buche schlägt.

Torschütze: Michael Romeis 2      


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.