facebook 2429746 640

Anmelden


 

Termine für die AH bis Ende Oktober - Arbeitsdienst am 19.10. von 10 - 14h

Die Saison neigt sich dem Ende. Es wäre prima, wenn sich zum Arbeitseinsatz, aber auch zum Training, wieder so zahlreiche AH-Spieler sehen lassen, wei beim letzten Arbeitsdienst. Damit können wir uns weiter auf einem sauberen und gepflegten Sportgelände bewegen. Wir haben alle was davon. 

 

Folgende Termine stehen bis Ende Oktober noch an.

  • jeweils Dienstag ab 18h Training auf dem Platz
  • Freitag,    18.10.13  18.30 h   TSV  -  FC Frimmersdorf
  • Samstag,  19.10.13  10.oo h  -  14.oo h Arbeitseinsatz auf dem TSV-Gelände
  • Dienstag,  22.10.13  18.oo h Training --> danach Forellenessen

Verdientes 3:3 gegen SG Elsendorf/Aschbach

Gestern Abend trennten sich beide Teams mit einem gerechten 3:3 Remis. Beide Teams können gut damit leben. War zuerst der TSV spielbestimmend, kamen die Gäste immer besser in Tritt. Aber der Reihe nach.

 

Seit langer Zeit konnte die TSV-AH gestern wieder aus dem vollen schöpfen. 16 Mann standen zur Verfügung, das gab es schon schon lange nicht mehr. Bereits in der 7. Min. erzielte Markus Wurm nach einem schönen Paß in die Tiefe von Micha Romeis überlegt das 1:0. Markus Wurm versucht nach seiner langen Verletzung wieder Spielpraxis zu sammeln, was ihm durchaus gut gelang. Die Überlegenheit hielt an und in der 20. Min. verwandelte Micha Romeis einen Elfmeter sicher zur 2:0 Führung. Thomas Bochtler wurde vorher im Strafraum gefoult. Im Gefühl einer sicheren 2:0 Führung ließen die Hausherren aber mehr und mehr nach und die SG nutzte das aus. In der 34. Min. gelang der 2:1 Anschlusstreffer. Martin Grohganz wehrte den ersten Schuß noch bravourös ab, beim Nachschuß war er aber machtlos. Der TSV wechselte in der Halbzeit gleich mehrmals, doch so richtig fand man nicht mehr ins Spiel. In der 65. Min. fiel  der Ausgleich, als die Gäste im Strafraum energisch nachsetzten. Wenig später gelang ihnen sogar der 2:3 Führungstreffer, als der TSV zu offen agierte und sich damit zahlreiche Lücken in der Defensive ergaben. Doch der TSV wollte diese Niederlage unbedingt vermeiden und mobilisierte nochmal alle Kräfte. Nach einer Superflanke von Klaus Wimmer verwandelte wiederum Markus Wurm direkt zum 3:3. Ein wunderschönes Tor. Matthias Thienelt, der das Spiel gut leitete, beendete schließlich kurz danach die Partie. 

 

Der TSV spielt nun am nächsten Wochenende das letzte mal in dieser Saison daheim gegen die Freunde aus Frimmersdorf. Fast jeder sehnt jetzt die Pause herbei, um die Wehwehchen auszukurieren und den Akku wieder aufzuladen.

Torschützen: Markus Wurm 2, Michael Romeis 1   

1:2 Heimniederlage gegen die Spvgg Uehlfeld

Dieses Spiel wurde kurzfristig anberaumt. Die Spvgg musste ja leider vor dieser Saison ihre AH zurückziehen. Jetzt wollte man einfach wieder mal ein Spiel bestreiten. Zahlreiche in Greuth duchaus nicht unbekannte Aktive waren mit dabei. Trotz einer guten Anfangsphase von uns ging am Ende die Spvgg als Sieger vom Platz.

 

Michael Romeis gelang bereits in der 15. Min. das 1:0. Nach einem schönen Pass von Ernst Reich umspielte Micha noch einen Gegenspieler und mit einem platzierten Schuß ließ er dem Gästetorhüter keine Chance. Uehlfeld kam dann aber immer besser ins Spiel. Nach einer Flanke trafen sie in der 30. Min. auch zum 1:1. Nach dem Wechsel häuften sich vor allem im Spielaufbau unsere kleinen Fehler und so war das 1:2 in der 55. Min. zwangsläufig.  Insgesamt betrachtet geht der Sieg für die Uehlfelder in Ordnung.

Torschütze: Michael Romeis

Endlich wieder ein Sieg - 1:0 Erfolg gegen SVS Münchsteinach

Mit einem 1:0 gestern Abend gelang der AH endlich wieder ein Sieg. Jürgen Wimmer erzielte das Tor mit einer feinen Einzelaktion kurz nach der Pause. Unterm Strich war es ein glücklicher Sieg, es war an sich ein typisches 0:0 Spiel. Beide Abwehrreihen standen gut und so gab es nur wenige Chancen für beide Mannschaften. Münchsteinach hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, der TSV in der zweiten.

 

Edmund Pavelka organisierte seine Abwehr und versuchte sein Mittelfeld immer wieder ins Spiel zu bringen. Durch viele leichte Fehler brachten wir uns aber immer wieder aus dem Rhythmus. Die Gäste versuchten mit ihren schnellen Spielern Löcher in unsere Abwehr zu reißen, aber auch da fehlte dann der letzte Pass.

Torschütze Jürgen Wimmer

 

Am Dienstag um 18.30 h spielt die AH daheim gegen eine Auswahl ehemaliger Uehlfelder Spieler. Das wird sicherlich ein interessantes Aufeinandertreffen. Schade nur, dass wir weiterhin auf viele Spieler verzichten müssen. So fällt mit Bedir Baykan, Christian Hermann, Bernd Kühhorn, Oliver, Hack, Ludwig Preis, Thilo Haller, Karl Schmausser, Michael Vogtherr, Michael Romeis und Erich Lottes fast eine ganze Mannschaft.    

2:3 Niederlage gegen DTV Diespeck

Am Freitag, den 27.09.13 zog die TSV-AH gegen den DTV Diespeck daheim mit 2:3 wieder den Kürzeren. Mit dem gleichen Ergebnis ging schon das Hinspiel in Diespeck verloren. Die Verletztenmisere zieht sich durch diese Saison wie ein roter Faden. Neben vielen Langzeitverletzten kommen immer wieder Ausfälle durch Zerrungen, sonstigen Blessuren und beruflichen Terminen dazu. Bisher gelang es aber doch immer wieder, eine Elf auf die Beine zu stellen. Allerbesten Dank an die Aufrechten und die, die sich immer wieder mal zur Verfügung stellen und mitspielen. Einen Trost haben wir, die Saison ist bald zu Ende und wir alle hoffen, dass die Saison 2014 nicht so ein Seuchenjahr wird.

 

Nun zum Spiel. Eines vorneweg, der Sieg des DTV gestern Abend war völlig verdient. Vor allem in der ersten Halbzeit fanden wir keinen Zugriff. Die gut besetzte Diespecker Elf ließ den Ball schön laufen und hatten vor allem im Mittelfeld ein lauf- und spielstarkes Team. Trotzdem stand die Defensive um Klaus Wimmer gut und musste nur in der 30. Min. das 0:1 durch einen berechtigten Elfmeter hinnehmen. Jörg Wellhöfer ließ Torhüter Martin Grohganz keine Chance. Die restlichen Chancen vereitelte Martin Grohganz mit der einen oder anderen Parade. Nach dem Wechsel fanden wir etwas besser ins Spiel, ohne aber Diespeck in Gefahr zu bringen. Unserem Offensivspiel fehlt momentan die nötige Durchschlagskraft. Chancen sind Mangelware und die wenigen, die wir haben, nutzen wir nicht. In der 60. Min. schossen die Gäste das 0:2 und jeder dachte, das war's. Aber weit gefehlt, Jürgen Wimmer erzielte nach einem schönen Angriff über Tobias Gugel in der 70. Min. überraschend den 1:2 Anschlusstreffer. Die Hoffnung, doch zumindest noch ein Remis zu erreichen, war mit dem schnellen 1:3 in der 75. Min. aber dahin. Praktisch mit der Schlußminute erzielte Ernst Reich mit tatkräftiger Unterstützung des Gästetorwarts mit einem Weitschuß das 2:3. Matthias Thienelt leitete das Spiel ruhig und souverän. Durch seine kurzen aber klaren Ansagen meisterte er auch die eine oder andere brenzlige Situation und ließ dadurch nichts aufkommen.  

 

Die Moral und die Einstellung passt auf jeden Fall. Jeder, der mitspielt und dabei ist, bringt sich voll ein. Es ist ein Team auf dem Platz. Wenn wir so weiter zusammenhalten, kommen auch wieder die Ergebnisse. Also Jungs, Kopf hoch.

Tore: Jürgen Wimmer, Ernst Reich


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.